Kaffee & Tee Lieferung

Kaffee & Tee Lieferservices fürs Büro

Buchen Sie die besten Tee- und Kaffeelieferservices in diesen Städten

Die besten Kaffee- und Teelieferservices in Ihrer Nähe

Wir listen die besten Kaffeelieferservices und Teelieferservices in Ihrer Nähe auf. Unsere handverlesenen Servicepartner sorgen gern für beste Stimmung im Büro und glückliche Mitarbeiter. Ob in Berlin, Hamburg oder München. Diese Lieferanten haben eine Passion für Kaffee und eine Nase für Aroma. Kontaktieren Sie sie einfach gleich für ein individuelles Angebot.

Kaffeelieferservices für Muße im Büro

Juhu der Kaffeelieferant ist da! Die Kaffeelieferung gilt seit jeher als heimlicher Kandidat für Hochstimmung im Büro und unerklärliche Konzentrationssteigerung von Mitarbeitern. Kein Wunder! Kaffee wirkt nachweislich antriebs-, stimmungs- und konzentrationssteigernd. Denn die Kaffeebohne ist voll von Nährstoffen, allen voran der psychoaktiven Substanz Koffein. Koffein verdrängt das müde machende Adenosin von den Andockstellen in unseren Nervenzellen. Auch einige Teesorten, wie Grüner und Schwarzer Tee enthalten Koffein. Ergebnis ist, wir lernen leichter, denken schneller und verbessern unser Langzeitgedächtnis. Ein cleverer Grund also, warum die meisten Unternehmen heute einen festen Heißgetränke-Lieferservice und Kaffee-Automaten in ihrem Büro haben. Aber es ist lange nicht der einzige Grund. Kaffee und Tee, ob im Büroalltag oder zuhause, sind fester Bestandteil des alltäglichen Lebens. Rund um die heißen Getränke haben sich länderübergreifende Kaffee- und Teekulturen entwickelt, jede mit ihren eigenen Formen und Zubereitungsarten. Fragt man beispielsweise den Kaffeelieferanten des Vertrauens, kennt dieser bestimmt einige der 124 verschiedenen Arten der Kaffeepflanze, allen voran Arabica und Robusta. Daraus entstehen, je nach Anbaubedingung und Röstung nochmal eine Vielfalt einzigartiger Sorten mit ihrer ganz eigenen Aromenvielfalt.

Welche Kaffeearten gibt es?

Bestellen wir uns einen Kaffee bekommen wir mit großer Wahrscheinlichkeit eine Röstung aus den Bohnenarten Arabica oder Robusta. Arabica und Robusta sind die weltweit beliebtesten Kaffeesorten. Die Arabica Bohne ist generell die hochwertigere Variante und eine frühzeitliche Art. Sie ist bereits seit dem siebten Jahrhundert bekannt. Sie enthält im Vergleich zu Robusta einen niedrigeren Koffeingehalt, ist aber anspruchsvoller bei den Wachstumsbedingungen und ertragsärmer. Sie ist besser für den klassischen Filterkaffee geeignet als die Sorte Robusta. Die Variante Robusta wird oft bei Espressomischungen beigemischt, da sie eine ausgeprägte Crema entwickelt.

Welche Kaffeesorten liefert ein Kaffee-Lieferservice?

Die Kaffeesorten die beim Kaffeelieferserivce bestellt werden können sind mannigfaltig und unterliegen individueller Vereinbarung. Wird von Kaffeearten oder Kaffeesorten gesprochen ist meist die Zubereitungsart des Kaffees gemeint. Solche Kaffeetypen und Kaffeespezialitäten gibt es reichlich. Sie reichen von dem klassischen deutschen Eiskaffee bis zum spanischen Cortado, vom starken Espresso bis hin zum milden Milchkaffee. Kaffeetypen unterschieden sich in:


  • - Zusammensetzung,
  • - Kaffeebohnen Art,
  • - Koffeingehalt,
  • - Milchgehalt,
  • - Temperatur,
  • - Konsistenz,
  • - Milchschäumung,
  • - Kakaogehalt,
  • - Sahneanteil,
  • - Eisanteil und
  • - der zugrunde liegenden Art des Kaffees.


Typen von Kaffee im Überblick:


Filterkaffee, Drip Coffee


Filterkaffee ist der Klassiker unter den Kaffee Lieferdiensten und auch im sonstigen Alltag und laut Forschern sogar die gesündeste Kaffeeart. Er kann im Kaffeeautomaten, in der French Press oder auch in der Kaffeemaschine zubereitet werden. Für die Zubereitung von Filterkaffee kann man mit circa einem Esslöffel Kaffeepulver auf eine große 200 Milliliter Tasse rechnen. Die ideale Wassertemperatur liegt bei etwa 94 Grad. Am besten eignen sich für den Filterkaffee Arabica Bohnen oder Kaffeemischungen mit einem kleinen Robusta Anteil.


Caffè Crema, Café Crème


Ein Caffè Crema oder Café Crème ist eine große Tasse Kaffee, die mit der Espresso-Methode zubereitet wird. Er wird vor allem in der Schweiz getrunken und ist dort das Pendant zum Filterkaffee in Deutschland. Als Crema oder Crème bezeichnet man die goldbraune Schaumschicht, die bei der Herstellung auf dem Kaffee entsteht.


Milchkaffee, Melange


Milchkaffee besteht in etwa zu gleichen Teilen aus Milch und Filterkaffee. Der Unterschied zwischen Milchkaffee und Latte Macchiato liegt im Mischverhältnis und dem Kaffeetyp. Latte Macchiato besteht zu 3/4 aus Milch und nur zu einem Viertel aus Espresso. Cappuccino besteht im Gegensatz zu Milchkaffee ebenfalls aus Espresso. Das Mischverhältnis hier liegt bei 1/3 Espresso und 2/3 Milchschaum. Nur Österreicher unterscheiden zwischen der Melange, bestehend aus 1/2 Milch und 1/2 Filterkaffee und dem „Kaffee verkehrt“ der aus 2/3 Milch und nur zu einem Drittel aus Kaffee besteht.


Café au lait


Der „Café au lait“ ist eine französische Version des Milchkaffees. Er ist kräftiger im Geschmack als der Milchkaffee. Das verdankt er der Basis aus Espresso Lungo oder einem starken Filterkaffee durch den der herbe Geschmack trotz Milch bewahrt wird.


Espresso


Espresso ist konzentrierter Kaffee mit dicker Schaumschicht und intensivem Geschmack. Beim Espresso sind die Bohnen stärker und dunkler geröstet als beim normalen Kaffee. Durch die Röstung enthält der gemahlene Kaffee für den Espresso weniger Säure als beim Filterkaffee. Durch die kurze Extraktionszeit weist der Espresso zudem einen geringeren Koffeingehalt auf. Zur Zubereitung von Espresso wird Kaffeepulver mit einem Druck von neun Bar für 20 bis 30 Sekunden extrahiert, bis 25 -30 ml herausgelaufen sind . Espresso ist die häufigste Kaffeezubereitungsart in Südeuropa.


Doppelter Espresso, Caffè Doppio


Ein doppelter Espresso wird, wie ein einfacher Espresso zubereitet. Unterschied ist, dass der doppelte Espresso, auf italienisch auch Doppio, die doppelte Menge an Kaffeepulver und die doppelte Menge eines Espresso in Milliliter enthält, anstatt 25+ ml Wasser 50+ ml. Im Gegensatz zum Espresso Lungo ist er nicht gestreckt und enthält demnach auch die doppelte Menge an Kaffeepulver und Koffein, wie ein normaler Espresso.


Lungo


Ein Lungo, auch Espresso Lungo ist ein gestreckter Espresso. Er wird zubereitet, wie der normale Espresso mit dem Unterschied, dass er die doppelte Menge Flüssigkeit bei gleicher Menge Kaffeepulver enthält. Weil beim Lungo mehr Flüssigkeit durch den Siebträger läuft ist er weniger intensiv im Geschmack als der Espresso jedoch etwas bitterer.


Ristretto


Ristretto ist wie ein Espresso in konzentrierter Form. Er wird mit weniger Wasser Zubereitet als Espresso, circa 15 bis 20 Milliliter bei gleicher Kaffeepulver Menge. Er ist somit das Gegenteil eines Lungo, der gestreckten Form des Espresso. Weil beim Ristretto weniger Wasser durch den Siebträger laufen muss hat er eine verhältnismäßig kurze Durchlauf- und Zubereitungszeit. Der Geschmack ist dominiert von fruchtigen Noten, weil diese vorwiegend zu Beginn der Durchlaufzeit aus dem Pulver gelöst werden. Deshalb wird eine Ristretto Röstung eher dunkel gewählt, um das volle Geschmacksaroma eines Espresso zu erreichen.


Kaffee Americano


Ein Americano ist ein doppelter Espresso bei dem vor der Zubereitung heißes Wasser in die Tasse gegeben wird. Das Mischverhältnis beim Americano besteht aus 1/4 Espresso und 3/4 Wasser. Americano und Café Crème sind sich ähnlich, beide Kaffeetypen können im Siebträger unter Druck zubereitet werden. Beim Café Crème geht auch die Zubereitung im Vollautomaten. Der Unterschied liegt in der Wassermenge und dem Mahlgrad beim Kaffeepulver. Der Americano ist jedoch deutlich weniger bitter als der Café Crème.


Cappuccino, Dry Cappuccino, Wet Cappuccino


Cappuccino ist ein milchiger Kaffee, der aus einem 1/3 Teil Espresso und 2/3 Teilen leicht geschäumter Milch besteht. Er wird in Regel gesüßt getrunken. Das ist auch der große Unterschied zum Latte Macchiato, der aus drei Teilen, Espresso, Milch und Milchschaum, besteht und einen höheren Milchanteil hat. Cappuccino gibt es in den Varianten Dry und Wet. Der Wet Cappuccino ist süßer, weil ihm mehr flüssige Milch hinzugegeben wird, als dem Dry Cappuccino. Der Dry Cappuccino enthält ausschließlich aufgeschäumte Milch an der Oberfläche des Kaffees, wodurch der darunter liegende Espresso weniger stark durch die Milch verdünnt wird.


Latte Macchiato


Latte Macchiato ist ein milchiger Kaffee, der üblicherweise mit Schichtung in einem hohen Glas serviert wird. Basis bilden circa 200 Milliliter 60 bis 70 Grad heiße Milch, von der ein Teil aufgeschäumt wird. Anschließend wird Espresso zugemischt.


Mokka, Griechischer Mokka, Türkischer Kaffee


Mokka ist eine der ältesten bekannten Zubereitungsarten von Kaffee. Die Bohnen bei Mokka werden stärker geröstet, als beim Espresso. Die Konsistenz ist durch die losen Kaffee Partikel dickflüssig. Für die Zubereitung von Mokka wird sehr fein gemahlenes Kaffeepulver mit heißem Wasser aufgegossen. Traditionell geschieht das in Kupfer- oder Messingkannen, den sogenannten Ibriks. Mokka ist meist gesüßt, das Mischverhältnis beträgt zwei Teelöffel Kaffeepulver und ein Teelöffel Zucker auf 60 bis 90 Milliliter Wasser.


Welche Inhaltsstoffe hat Kaffee?


Kaffee enthält über 1000 Aromastoffe, zahlreiche Mineralstoffe und sogar Vitamine. Die hauptsächlichen Inhaltsstoffe sind Proteine, Fette, Saccharose, Polysaccharide, Lignin (Bestandteil vieler pflanzlicher Gewebe), Trigonellin (in den Samen vieler Pflanzen zu finden) und natürlich Koffein.


Vitamine und Mineralien in Kaffee:


  • - Kalzium,
  • - Magnesium,
  • - Kalium,
  • - Phosphor,
  • - chwefel,
  • - Mangan,
  • - Eisen,
  • - Vitamin B2 (Riboflavin),
  • - Vitamin B3 (Niacin),
  • - Vitamin B5 (Pantothensäure) und
  • - Vitamin B6 (Pyridoxin).


Ist Kaffee gesund?


Viele fragen sich, ob Kaffee gesund ist. Immer wieder hört man unterschiedliche Meinungen zu dem Thema. Der Stoff in Kaffee, der hauptsächlich auf uns wirkt ist Koffein. Koffein hat Einfluss auf unseren Schlafrhythmus, Psyche und Stoffwechsel. Fakt ist jedoch, ein Kaffeekonsum in Maßen kann positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben. So enthält Kaffee eine hohe Menge an zellschützenden Antioxidantien, wie:


  • - Polyphenole,
  • - Flavonoide,
  • - Chlorogensäure,
  • - Resveratrol und
  • - Melanoidine.


Der grüne Rohkaffee enthält sogar besonders viele Antioxidantien. Antioxidantien sind Radikalfänger im Körper. Sie können oxidativem Stress entgegenwirken, der mit dem Alterungsprozess und einer Reihe von Krankheiten in Verbindung gebracht wird. Auch soll Kaffee unter Umständen eine blutdrucksenkende Wirkung haben.


Welche Arten von Tee gibt es?


Tee kann aus aufgebrühten Pflanzenteilen jeglicher Art, sowie aus Kräutern oder Früchten bestehen. Je nach Sorte enthält Tee einen Koffeinanteil von bis über vier Prozent. Bei der ursprünglichen Zubereitungsart von Tee werden Teeblätter der Teepflanze, meist Camellia Sinensis, auf unterschiedliche Art verarbeitet um die klassischen Tee-Varianten herzustellen:


  • - Schwarzer Tee,
  • - Grüner Tee,
  • - Weißer Tee,
  • - Oolong Tee,
  • - Pu-Erh Tee und
  • - Gelber Tee.


Grüner Tee


Beim Grünen Tee bleiben die Teeblätter im Gegensatz zum Schwarzen Tee unfermentiert. Weil mehr Gerbstoffe, auch Tannine genannt, in Grünem Tee enthalten sind schmeckt er auch herber. Bekannte Varianten des Grünen Tee sind zum Beispiel Sencha, Bancha und Matcha.


Matcha Tee


Matcha ist ein Grüner Tee, der zu einem feinen Pulver zermahlen wird. Das Besondere an Matcha Tee ist, dass beim Trinken alle Pflanzenbestandteile der Teeblätter mitgetrunken werden. Zur Zubereitung von Matcha werden wenige Gramm Tee mit 60 bis 100 Milliliter heißem Wasser übergossen. Mit einem speziellen Bambusbesen, Chasen, werden circa 80 Grad heißes Wasser mit dem Pulver verrührt bis ein fester Schaum erzeugt ist.


Schwarzer Tee


Schwarzer Tee, auch roter Tee genannt, ist eine Variante von Tee bei der die Blätter der Teepflanze vor der Zubereitung fermentiert werden. Varianten des Schwarzen Tees sind zum Beispiel der beliebte Darjeeling Tee oder der English Breakfast Tea.


Quellen


van Dam, R. M. et al. (2020): Coffee, Caffeine, and Health, abgerufen am 12.02.2021: https://www.nejm.org/doi/10.1056/NEJMra1816604
Rafaël Govaerts (Hrsg.): Coffea. In: World Checklist of Selected Plant Families (WCSP) – The Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew, abgerufen am 18. Oktober 2017: http://wcsp.science.kew.org/qsearch.do?page=quickSearch&plantName=Coffea&page=quickSearch